CWT Reiseselskap tvunget til å betale tungt BTC-løsepenger

Et bedriftsreiseselskap har blitt tvunget til å betale et enormt Bitcoin Era løsepenger til hackere som tilsynelatende overtok datasystemene og krypterte dataene. Selskapet – kjent som CWT – er nå nesten 5 millioner dollar fattigere, etter å ha betalt omtrent $ 4,5 millioner for å få tilbake informasjonen og nettverket.

CWT er det siste Ransomware-offeret

Så mange som 30.000 datamaskiner ble overtatt av usettede kaprere, som deretter fortsatte å få tilgang til omtrent to terabyte med unike data som eies av selskapet. Diskusjonene mellom selskapets ledere og de aktuelle hackerne utspilte seg offentlig i et chatterom, som ga alle brukere av forumet og forskjellige medlemmer av pressen tilgang til det som foregikk.

Opprinnelig søkte kaprerne et løsepenger på omtrent $ 10 millioner, selv om de gikk med på å nøye seg med $ 4,5 millioner etter flere lange diskusjoner med CWT. I skrivende stund er det ikke klart om kundedata som tilhører enkeltpersoner som kan ha jobbet med CWT, har blitt kompromittert eller skadet på noen måte av innsatsen fra hackerne.

En representant for CWT er sitert på å si:

Mens etterforskningen er i et tidlig stadium, har vi ingen indikasjoner på at personlig identifiserbar informasjon eller kunde- eller reisendeinformasjon er blitt kompromittert.

Det antas at hackerne kan ha brukt programvare kjent som Ragnar Locker for potensielt å kryptere dataene. Malware er relativt populært og har vært i bruk siden sent i fjor ifølge cybersecurity firmaer som McAfee.

På sin hjemmeside tilbyr McAfee følgende beskrivelse av skadelig programvare:

Ragnar Locker er en enkel ransomware, omtrent som andre som finnes i det kriminelle markedet. På grunn av den lille størrelsen, operatørens aggressive oppførsel og kunnskapen de ser ut til å ha som gjør at de kan komme inn i nettverkene til bedrifter, så vel som trusselen om å lekke informasjon hvis løsepengene ikke blir betalt, kan Ragnar Locker potensielt bli en stor trussel i fremtiden. Tiden vil vise om Ragnar Locker blir en alvorlig trussel eller forsvinner mot et bakteppe av andre løsepenger med mer ressurser. Koden har middels kvalitet.

Dette kan bli mye verre

Måten programvaren fungerer på er ved å blokkere juridiske eller legitime brukere fra å få tilgang til backup-stasjoner for å betjene visse enheter. Dette stenger ganske mye av alle originale eiere og gir full kontroll over informasjonen til kaprerne. En potensiell måte å holde data sikker på er ved å sikre at alle sikkerhetskopieringsstasjoner er lagret utenfor stedet, og dermed begrense tilgangen til eksterne parter.

30. juli fikk FBI gi ut en uttalelse som forklarte at angrep som involverte Ragnar Locker har nådd nye topper over hele kloden. Nyhetene kommer på et tidspunkt hvor forskjellige regioner opplever økt interesse for forretningsreiser etter lange lockdowns takket være coronavirus-pandemien.

UNA CORRELAZIONE BITCOIN-ORO ALTA 4 MESI SUGGERISCE UN SENTIMENTO RIALZISTA DEL MERCATO

  • a correlazione tra la Bitcoin e il suo tradizionale rivale Gold ha raggiunto un massimo di quattro mesi il 22 luglio.
  • Allo stesso tempo, la correlazione della criptovaluta con l’indice S&P 500 è scesa al suo minimo di un mese.
  • Le letture sono apparse quando il rendimento reale del Tesoro statunitense a 10 anni è sceso a un minimo storico visto l’ultima volta nel 2012.

La vicinanza tra Bitcoin e Oro sta crescendo, mentre gli investitori cercano i paradisi contro un mercato obbligazionario statunitense sottoperformante.

Un rapporto di Skew, una piattaforma di analisi a catena, mostra che la correlazione tra l’oro a un mese e il Immediate Edge ha raggiunto il picco di quattro mesi il 22 luglio. Al 40,4%, la reciprocità tra le due attività si è quasi completamente recuperata dal fondo del 27 aprile, con un calo del 42,8%.

Lo spostamento della Bitcoin verso l’oro è coinciso anche con il suo ritiro dall’S&P 500. La correlazione tra la criptovaluta e l’S&P 500 è scesa al 42% due settimane dopo aver raggiunto un livello record. Ora è vicino al suo minimo di un mese.

BITCOIN, COMPORTAMENTI DEL PREZZO DELL’ORO

I prezzi di Bitcoin e Oro sono aumentati notevolmente questa settimana. La crittovaluta, che è rimasta al di sotto dei 9.300 dollari per due sessioni settimanali consecutive, ha superato i 9.500 dollari. Nel frattempo, il metallo prezioso è salito a 1.870 dollari l’oncia per la prima volta da settembre 2011.

Anche gli indici azionari americani si sono comportati bene, superando i minimi di marzo 2020, indotti dalla pandemia.

Il rally nel benchmark S&P 500 è apparso nonostante un numero crescente di casi COVID, così come l’escalation delle tensioni tra Cina e Stati Uniti. Ma l’ascesa di Oro e Bitcoin a fianco ha dimostrato che gli investitori a rischio sono incerti su una ripresa a V.

L’economista Stephen Roach ha inoltre avvertito che il mercato statunitense potrebbe trovarsi in uno scenario di „temuto double-dip“.

„Questa capitolazione comportamentale sul lato della domanda dell’economia statunitense continuerà a creare molti problemi alle imprese, alle assunzioni di personale, [e] potenziali fallimenti aziendali nella seconda metà di quest’anno“, ha detto l’ex presidente di Morgan Stanley Asia alla CNBC.

IL FATTORE ‚TINA

Bitcoin e oro hanno raggiunto la parità anche quando i rendimenti reali statunitensi sono crollati contro i segnali del continuo sostegno della Federal Reserve.

Il rendimento reale del Tesoro a 10 anni – corretto per l’inflazione – è sceso a circa -0,9%, il livello più basso dal 2012. All’inizio di quest’anno era ben al di sopra della soglia dello zero, ma gli incessanti programmi di acquisto di obbligazioni della Fed, sostenuti da un tasso di prestito quasi nullo, hanno schiacciato il mercato obbligazionario.

I rendimenti più bassi delle obbligazioni statunitensi hanno involontariamente contribuito a stimolare le offerte sui mercati azionari, del bitcoin e dell’oro. Gli economisti lo chiamano il fattore TINA – gli investitori che si muovono verso attività più rischiose quando „Non c’è alternativa“.

Questo spiega in parte perché la correlazione dell’oro con il Bitcoin è aumentata questa settimana.

Nel frattempo, TD Securities vede i rendimenti reali diminuire verso il meno 1,5 per cento mentre la Fed espande i suoi acquisti di debito del Tesoro. Questo aumenta ulteriormente la possibilità che il Bitcoin continui la sua tendenza al rialzo anche nel terzo trimestre.

XRP bei Erreichen des „Do or Die“-Niveaus wird abstürzen

Analysten gehen davon aus, dass XRP bei Erreichen des „Do or Die“-Niveaus abstürzen wird

Nach einigen Turbulenzen zu Beginn des Monats konnte sich der XRP knapp unter seinem Haupt-Widerstandswert von $0,20 stabilisieren, was einen bemerkenswerten Anstieg von seinem mehrwöchigen Tiefstand von $0,17 markiert.

Trotz seiner scheinbaren Stabilität und leichten Stärke um die aktuellen Preisniveaus herum stellen Analysten fest, dass der Jeton einen Wendepunkt „jetzt oder nie“ erreicht hat, der sein mittelfristiges Schicksal bestimmen könnte. Die Haussiers könnten die Grundlage dafür gelegt haben, dass die Krypto-Währung bei Bitcoin Trader nach oben drängt, da sie derzeit ein technisches Muster zeigt, das dem vor früheren Rallys zu beobachtenden ähnlich ist.

Ein prominenter Händler bemerkt jedoch, dass er davon ausgeht, dass die umkämpfte Spielmarke in naher Zukunft schwächer wird und möglicherweise um bis zu 50 % gegenüber seinem Bitcoin-Handelspaar zurückgehen wird.

Dieser Rückgang würde die makroökonomischen Aussichten des Unternehmens stark beeinträchtigen, obwohl die Geschichte zeigt, dass ein Aufschwung auf diesem Niveau einen parabolischen Aufwärtstrend auslösen könnte.
Analyst: Bei XRP heißt es „Jetzt oder nie“, da das Token das zinsbullische technische Muster reproduziert.

Zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Artikels wird XRP bei seinem derzeitigen Preis von 0,0198 $ geringfügig nach unten gehandelt. Das ist ungefähr dort, wo er in den letzten Tagen gehandelt wurde.

Obwohl die meisten großen Altcoins in den letzten Tagen und Wochen bedeutende Rallyes verzeichneten, konnte der Token keinen Rückenwind bekommen.

Zu Beginn dieses Monats schickten die Käufer ihn jedoch höher steigen, nachdem er eine starke Unterstützungsbasis um $0,17 geschaffen hatte. Von hier aus erholte sie sich bis auf 0,205 $, bevor sie ihre Stärke verlor und auf ihr gegenwärtiges Preisniveau zurückging.

Ein Analyst bemerkt, dass es für XRP „jetzt oder nie“ steht.

Er weist auf eine technische Formation hin, in der er sich derzeit befindet und die der vor früheren Parabolrallyes auffallend ähnlich ist.

Das unten abgebildete Diagramm zeigt dieses Muster und macht auch deutlich, dass die Käufer in den kommenden Wochen die obere Grenze der engen absteigenden Keilformation überschreiten müssen.

Ein anderer Analyst gab kürzlich einen Ausblick, der darauf hindeutet, dass XRP in nächster Zeit wohl kaum eine intensive Aufwärtsdynamik erleben wird.

„Allgemeine Gedanken zu XRP: Ich glaube nicht, dass dies ohne Fundamentaldaten funktioniert, und im Moment sehe ich nichts im Kalender. Ich persönlich warte auf Orange oder eine HTF-Rückgewinnung des ehemaligen Stockwerks, die zu dieser Ausblutung geführt haben. Bounces sind für Kurzschlüsse, bis das Gegenteil bewiesen ist“.

Wenn man sich das obige Diagramm ansieht, scheint es, dass XRP in den kommenden Wochen gegenüber Bitcoin um 50% zurückgehen könnte, aber das könnte genau das sein, was es braucht, um seine nächste massive Rallye auszulösen.

Je suis un réfugié syrien. Voilà comment Bitcoin a changé ma vie

Tey Elrjula est un entrepreneur technologique, un réfugié et l’auteur de „The Invisible Son“, maintenant disponible en prévente .

Le Bitcoin est bon pour tout ce dont vous avez besoin.

Je l’ai utilisé pour commander des pizzas et pour construire une carrière épanouissante, malgré tous les types de difficultés

J’utilise le bitcoin depuis des années parce que ma famille en a besoin, pas parce que j’aime les échanges spéculatifs. En 2013, j’ai découvert les crypto-monnaies en travaillant avec des ingénieurs logiciels aux Pays-Bas. Mon idée était que si nous créions de l’argent à partir du code, l’argent deviendrait un moyen de communication et sa valeur représenterait la communauté.

J’avais l’habitude d’envoyer de l’argent des Pays-Bas à ma famille au Liban deux fois par mois, et les frais me tuaient. Pire encore, les longues files d’attente dans les magasins de transfert d’argent étaient une torture. Il y a encore beaucoup de restrictions insurmontables sur les transactions monétaires, en particulier celles qui excluent de grandes populations à travers le monde.

Par exemple, un segment important de la population d’Arabie saoudite n’a pas de permis de séjour et n’est pas en mesure de transférer de l’argent à sa famille dans des pays comme l’Inde ou le Pakistan. Bitcoin n’a pas ces restrictions ou n’implique pas de frais transactionnels exorbitants.

Plus tard en 2013, j’ai commencé un groupe Facebook sur le bitcoin. J’ai modéré la page et j’ai eu des discussions avec bon nombre des 10 000 personnes qui sont venues là-bas, dont la plupart venaient d’Égypte. J’ai rencontré beaucoup de gens intéressants dans ce groupe, comme Abdullah Almoaiqel. Abdullah est maintenant le co-fondateur et partenaire de Rain , qui est le premier échange de devises numériques réglementé au Moyen-Orient. La société est basée à Bahreïn et opère depuis Bahreïn et l’Égypte.

Puis, en 2014, tout a commencé à mal tourner. Ma carte de résident européen a expiré à la fin de cette année et il y avait une guerre en cours chez moi.

Les gens ont dit que le Hezbollah, la milice locale, se battait pour garder Daech hors du Liban

La moitié de la Syrie envahissait les Pays-Bas à l’époque, et des passeurs étaient actifs de l’autre côté de l’Europe. J’ai acheté un petit livre pour m’apprendre à prier dans l’islam, puis j’ai commencé à pratiquer mes prières et à écouter le Coran. J’ai également commencé à écouter les discours de Sayed Hassan Nasrallah , ses récitals et ses appels à combattre aux côtés du Hezbollah en Syrie. Je cédais à mon sort d’être expulsé vers la Syrie ou le Liban.

Des nuits blanches se sont écoulées, les pages Facebook diffusant continuellement des images de la brutalité de la guerre en Syrie. Je ne voulais pas en faire partie.

Le 11 septembre 2014, 500 migrants ont perdu la vie dans la mer Méditerranée en tentant de traverser vers des terres sûres. C’est à ce moment-là que j’ai réalisé à quel point j’étais béni d’être en Europe et j’ai cédé à l’idée de devenir réfugié.

Pendant ce temps, j’ai continué à travailler sur la page Facebook que j’ai dirigée avec un ingénieur logiciel égyptien de premier plan et un des premiers à adopter le bitcoin. Les utilisateurs égyptiens de bitcoin m’ont occupé. J’ai discuté avec beaucoup de gens et répondu à leurs questions sur le processus d’extraction, la spéculation sur les prix, l’achat de bitcoins et sa vente. Ils savaient que je modérais de Hollande, mais ne savaient pas que j’étais maintenant partiellement sans papiers.

J’ai eu 30 ans dans le camp et j’ai menti à mes parents en leur disant que j’étais dans mon bel appartement européen en attendant que les autorités d’immigration renouvellent ma résidence. Personne ne savait que je vivais aux côtés des autres réfugiés arabes dans un camp, sauf moi.

Les réfugiés n’ont pas de pièce d’identité, ils ne peuvent donc pas avoir de compte bancaire. Ils ne connaissent personne aux Pays-Bas, pas encore du moins. Le Bitcoin est devenu une partie encore plus importante de mon travail professionnel. L’exposition constante à la crypto m’a décroché des emplois de traduction pour les journalistes qui couvraient des histoires de bitcoin.

Les jours ensoleillés, j’ai gagné quelques centaines d’euros en tant qu’agent d’entiercement reliant acheteurs et vendeurs de bitcoin. En juillet 2015, j’ai obtenu un certificat d’expertise technique de l’Université de Nicosie et je me suis inscrit sur la blockchain bitcoin. Enfin, j’étais accrédité, un professionnel et non plus un amateur.

Le grand public considère le réseau Bitcoin comme un jeu de hasard dans lequel vous pouvez perdre tout votre argent. De nombreux Meetups commençaient à apparaître aux Pays-Bas. J’ai commencé à travailler comme conférencier. Un de ces événements aux Pays-Bas a été appelé mercredi Bitcoin, le premier mercredi de chaque mois. Lentement, mon identité Bitcoin dépassait mon identité de réfugié.

Pendant des années et chaque fois que je monte sur scène, je demande aux gens de mettre leurs mains dans leurs poches et de retirer les pièces. En retour, je leur donnerais du bitcoin pour le même montant. Pourquoi? Parce que la meilleure façon de comprendre le bitcoin, surtout après avoir entendu l‘ histoire de la pizza , est de l’utiliser.

L’argent et l’identité ont été main dans la main pendant des siècles, mais j’ai utilisé du bitcoin sans identité. Outre mon e-mail, je n’avais besoin de rien pour utiliser de l’argent et effectuer des transactions numériques. Cependant, j’ai besoin d’une identité pour me présenter au monde et interagir avec des services comme l’éducation et les diplômes, les soins de santé et les vaccins, les voyages et les billets d’avion. La technologie nous aide à vivre dans un monde où nous devons faire moins confiance et vérifier davantage.

J’ai voyagé dans plus de 20 villes européennes différentes et quelques-unes au Moyen-Orient pour prononcer des discours, des présentations publiques et des ateliers de premier plan montrant aux organisations l’avenir numérique de l’éducation, de l’argent et des affaires où il est construit sur des principes de confiance, vérifiez.

Le bitcoin n’est peut-être pas utile pour tout, mais il a certainement changé ma vie.

Beurs van Duitsland om Bitcoin ETP op 2 juli te noteren

De Duitse beurs (de op twee na grootste beurs van Europa) zal op 2 juli 2019 een Bitcoin ETP (Exchange Traded Product) lanceren.
Coinbase custody zal optreden als de bewaarder van de digitale activa van het fonds.

21Shares AG noteert haar 21Shares Bitcoin ETP (ISIN: CH0454664001 – WKN A2T64E) op donderdag 2 juli 2020 op het elektronische platform Xetra van de Deutsche Börse.

21Shares AG is betrokken geweest bij de notering van verschillende gereguleerde financiële producten die worden ondersteund door digitale activa, waaronder de eerste institutionele cryptomand (HODL) in november 2018.

Voorheen geregistreerd als AMUN AG (Duits), heeft 21Shares AG vele crypto-backed ETP’s gelanceerd op de SIX Swiss Exchange, de grootste beurs in Europa. Het heeft tot nu toe 8 cryptocurrencies genoteerd; dit omvat naast Bitcoin ook crypto zoals Bitcoin Up, Litecoin, Ethereum, XRP, Tezos, Binance Coin en andere combinaties van deze cryptocurrencies.

Coinbase als Bewaarder

Het partnerschap tussen AMUN AG (nu 21Shares AG) en Coinbase is ook niet nieuw, want het fungeert ook als een digitale bewaarder voor een aantal van zijn andere lijsten van cryptocurrencies.

Een ETP is vergelijkbaar met een ETF (Exchange Traded Fund) in de VS, dat een gereguleerde index is op basis van de waarde van de onderliggende crypto. Terwijl de VS de goedkeuring blijft uitstellen, lijkt Europa dus vooruitgang te boeken met noteringen in Zwitserland en Duitsland. De U.K. (London Stock Exchange) en Frace zullen waarschijnlijk de volgende doelwitten zijn.

Los falsos discursos de Elon Musk reciben 2 millones de dólares.

Estas direcciones son difíciles de conseguir, por lo que muestran cierta autenticidad.

Los estafadores de Bitcoin han conseguido más de 2 millones de dólares en los últimos dos meses usando el nombre de SpaceX y el CEO de Tesla, Elon Musk.

Informado por ZDNet la semana pasada, los estafadores están usando sofisticadas direcciones de vanidad para atraer a los cautelosos usuarios de Bitcoin a su trampa.

La audiencia más diversa hasta la fecha en FMLS 2020 – Donde las finanzas se encuentran con la innovación

Estas direcciones utilizan el nombre del multimillonario de la tecnología como hilos iniciales para obtener credibilidad de las víctimas potenciales. Dos de las direcciones involucradas son 1MuskPsV7BnuvMuHGWmmXUyXKjxp3vLZX6 y 1ELonMUsKZzpVr5Xok8abiXhhqGbdrnK5C.

Las estadísticas de fraude fueron rastreadas por Justin Lister, CEO de la firma de ciberseguridad Adaptiv, con la ayuda de BitcoinAbuse, un sitio web que recoge las direcciones de fraude de Bitcoin de las víctimas caídas por extorsiones, rescates, estafas y cibercrímenes.

La compañía de seguridad ha encontrado 66 de estas direcciones explotando el nombre y la reputación de Musk para recibir Bitcoins, pero hasta el momento de la prensa, hay 67 direcciones de vanidad de Bitcoin listadas en BitcoinAbuse.

Estas direcciones juntas contienen 214 Bitcoins con un valor de mercado actual de más de 2 millones de dólares. Esta cantidad es enorme comparada con los esfuerzos realizados para llevar a cabo este tipo de estafas.
Los estafadores se están volviendo sofisticados

El informe detalló que la mayoría de estos Bitcoins se recogieron de los regalos en directo de YouTube, donde los estafadores se hacen pasar sofisticadamente por un canal existente con seguidores masivos. Estos canales realizan una larga entrevista o discusión con la celebridad y anuncian un „regalo“ de Bitcoin, pidiendo a las víctimas potenciales que envíen un pequeño número de Bitcoins a las direcciones proporcionadas para recibir el doble o el triple de la cantidad.

Ehemaliger Zeuge des Steems: „Ich erhielt direkte Bedrohungen von einem Hive-Nutzer“.

Ein ehemaliger Zeuge von Steem erhielt Morddrohungen von einem Hive-Benutzer, ist DPoS an dem Steem/Hive-Drama schuld?

Ein ehemaliger Zeuge von Steem, der auch ein prominentes Mitglied der koreanischen Krypto-Gemeinschaft ist, sprach mit Cointelegraph und teilte Beweise mit, dass er Morddrohungen von einem Hive-Benutzer vor Steems 0,23 Hard Fork erhielt.

Der ehemalige Zeuge, der beantragt hat, anonym zu bleiben, teilte Cointelegraph mit, dass er kurz vor der 0,23 Hard Fork wegen ständiger Drohungen gegen ihn und seine Familie zurücktrat:

„Ich erhielt direkte Drohungen von einem Hive-Benutzer aus Korea, der sagte, er würde nachts zu meinem Haus kommen, wenn sie Zeit hätten, und Fäkalien an meine Tür legen. Benutzer schrieben auch ‚tot‘ in Chatgruppen (Zwietrachtskanäle) und bedrohten mich und andere koreanische Zeugen. Die Drohungen gerieten außer Kontrolle und waren gefährlich, so dass ich als Steem-Zeuge zurücktrat, zusammen mit vielen anderen koreanischen Zeugen, die verwundbar waren“.

Der ehemalige Netzwerkprüfer erwähnte, dass er jetzt nur noch Steem benutzt, und bemerkte, dass es genug Steem-Zeugen gibt, um die Steem-Blockkette sicher zu halten. „Ich weiß, dass wir versuchen, Wege zu finden, um die Steem-Blockkette zu verbessern und sie in eine bessere Richtung vorwärts zu bringen“, sagte er.

Dan Notestein, CEO von Crypto Exchange Blocktrades und ein ehemaliger führender Steem-Zeuge, der jetzt einer der wichtigsten Bitcoin Code -Validatoren ist, sagte gegenüber Cointelegraph, dass er, obwohl ihm der eigentliche Text, der an den ehemaligen Steem-Zeugen geschickt wurde, nicht bekannt sei, der Meinung sei, dass viele Steem-Zeugen aufgrund rechtlicher Angelegenheiten und nicht aufgrund von Drohungen zurückgetreten seien. Er sagte:

„Meiner Meinung nach ist der wahre Grund dafür, dass eine Reihe von Steem-Zeugen alle zurückgetreten sind, weil sie rechtliche Vergeltungsmaßnahmen befürchteten (die ihnen meiner Meinung nach angedroht worden waren), aber sie wollten nicht zugeben, dass dies sie betraf.

Darüber hinaus bemerkte Notestein, dass das TripleA-Team, das einen Zeugen-Server von Steem kontrollierte, „den Diebstahl von STEEM-Token von vielen Leuten offen unterstützte“. In einem kürzlich erschienenen Beitrag von Steemit wird erklärt, dass das TripleA-Team aufgrund gewaltsamer Drohungen zurückgetreten sei.

Notestein kommentierte weiter, dass „nach meinem Verständnis einer der Kontoinhaber, dessen STEEM gestohlen wurde, ein anderer Südkoreaner war, der gegen das Verhalten der Steem-Zeugen Einspruch erhob“. Dennoch merkte er an, dass aufgrund dieses Verhaltens eine Bedrohung möglich sei. Er fügte hinzu:

„Ich nehme an, es ist verständlich, wenn er in der Hitze des Gefechts etwas gesagt hat, um zu versuchen, sie davon abzuhalten, sein STEEM zu stehlen. Wenn dem aber so ist, bezweifle ich ernsthaft, dass die fragliche Person eine gewalttätige Aktion geplant hat. Ich glaube nicht, dass irgendjemand, der daran beteiligt war, wirklich glaubt, dass jemand in diesem Streitfall Gewalt geplant hat. Ich glaube, das Triple.aaa-Team tut sein Bestes, um „das Gesicht zu wahren“, nachdem es den Diebstahl befördert hat, um dann in letzter Minute wegen Bedenken hinsichtlich der rechtlichen Haftung einen Rückzieher zu machen, und ich glaube, sie wollten eine Entschuldigung dafür, und so haben sie sich dem Argument angeschlossen, dass sie sich von „schweren Drohungen“ bedroht fühlten.

0,23 harte Abspaltung ein Ergebnis von Zeugen, die uneins waren

Der erstgenannte Zeuge behauptet auch, dass Steems feindselige 0,23 harte Abspaltung als Folge eines unfairen Angriffs von Hive auf die Steem-Gemeinschaft erfolgte. Die Dinge begannen sich zu erhitzen, als Hive am 20. März einen erfolgreichen Hard Fork auf den Markt brachte. Nachdem sich die Kette gespalten hatte, wurden die HIVE-Marken im Verhältnis 1:1 an die STEEM-Halter abgeworfen, wobei die Belohnung des Gründers nicht berücksichtigt wurde.

Der ehemalige Zeuge von Steem bemerkte, dass einige Spieler von Steem während der Hive-Hardgabel ebenfalls vom Airdrop ausgeschlossen wurden. Hive behauptete, dass diese Konten ausgeschlossen wurden, weil sie gegen die Dezentralisierung waren. Der ehemalige Zeuge erklärte jedoch, dass dies nicht wahr sei. Sie schlossen die Benutzer aus, die mit den alten Zeugen vor der harten Abspaltung des Hive uneins waren, und vermittelten zwischen Steem und den früheren Zeugen“, sagte er.

Er bemerkte ferner, dass nach der harten Abspaltung des Hive im März die Stabilität des Netzwerks durch verschiedene Knotenpunkte untergraben wurde. Es gab auch automatisiertes Spamming über die Steem-Blockkette. Außerdem behauptete er, dass eine Reihe von Mitgliedern der Steem-Gemeinschaft von Hive-Benutzern bedroht worden seien.

„Hive genauso dezentralisiert wie Steem“

Während die Steem-Blockkette darum kämpft, wieder Fuß zu fassen, haben viele ihrer Nutzer begonnen, nach Hive zu migrieren. Die beliebteste dezentralisierte Anwendung auf Steem, Splinterlands, ist vor kurzem nach Hive migriert. Dieser Umzug führte dazu, dass die Anzahl der täglichen Transaktionen auf Steem zum ersten Mal unter die von Hive fiel.

Die Steem-Blockkette betreibt auch die beliebte dezentralisierte Social-Media-Plattform Steemit. Mitglieder der Steemit-Gemeinschaft haben festgestellt, dass sie nach Hive migrieren, um Inhalte auszutauschen, insbesondere solche, die in den Vereinigten Staaten ansässig sind. YouTuber Lea Thompson – besser bekannt als „Girl Gone Crypto“ – erzählte Cointelegraph, dass sie begonnen hat, Inhalte auf Hive zu stellen, und bemerkte, dass Steemit kürzlich einige ihrer Videos ohne ersichtlichen Grund gelöscht hat. Sie sagte:

„Hive repräsentiert meine Werte besser, indem es für echte Dezentralisierung, Eigentum an den Inhalten und das Fehlen von Zensur sorgt. Außerdem besteht der Sinn einer Social-Media-Plattform darin, ’sozial‘ zu sein, und es ist ziemlich klar, dass das meiste Engagement der Gemeinschaft drüben auf Hive stattfindet“.

Obwohl der größte Teil der Steem-Gemeinschaft nach Hive umzieht, erklärte der ehemalige Steem-Zeuge, dass die Hive-Blockkette genauso dezentralisiert ist wie Steem: „Verschiedene Zeugen übernehmen die Kontrolle über die Pfähle von der Hive-Gemeinschaft, während sie die Blockkette selbst führen. Was sich nicht ändert, ist, dass die großen Stakeholder eine größere Stimme in der Blockkette haben als andere“. Notestein ist jedoch anderer Meinung und erwähnt: „Die gesamte Steem-Blockkette funktioniert jetzt im Grunde genommen als ein zentralisiertes Hauptbuch, weil Justin Sun die Kontrolle über die großen Stakeholder hat.

Ist DPos schuld?

Einem kürzlich erschienenen Bericht von Binance Research zufolge ermöglicht der delegierte Beteiligungsnachweis, DPos, einen höheren Netzwerkdurchsatz. In dem Bericht heißt es jedoch, dass DPos eine geringere Dezentralisierung verursacht, da es auf einem Netzwerk basiert, das von einer kleinen Gruppe von Benutzern unterhalten wird. Sowohl Steem als auch Hive stützen sich auf die Konsensmechanismen von DPos. Im Fall von Steem sind zwanzig Akteure oder Knotenpunktbetreiber für die Aufrechterhaltung der Kette verantwortlich. Nach der harten Abspaltung von Steem wechselten viele dieser Akteure in die Hive-Blockkette.

Der ehemalige Zeuge von Steem erklärte, dass Blocktrades der Hauptentwickler von Hive ist und auch an der Entwicklung von Steem beteiligt war. Der ehemalige Steem-Zeuge sagte, dass 23 Millionen STEEM-Netzwerk-Token, die für die Entwicklung der Steem-Wirtschaft verwendet werden sollten, aus unbekannten Gründen an Blocktrades transferiert worden seien:

„Damals wurden STEEM-Marken im Wert von mehr als 35 Millionen Dollar an Blocktrades transferiert. Er kontrolliert jetzt die Hive-Blockkette. Ich glaube, die Steem-Blockkette war ein Oligarchiesystem unter der Kontrolle einiger Steem-Zeugen, wie Blocktrades.

Außerdem hat Blocktrades laut dem ehemaligen Steem-Zeugen ein Steem-Vorschlagssystem, oder SPS, auf Steem implementiert, das jetzt auf Hive verfügbar ist. Das System soll ein Entwicklungsfonds sein, aber der ehemalige Steem-Zeuge behauptet, das SPS diene als persönlicher Finanzierungsmechanismus für Hive-Zeugen:

„Im Hive-Netzwerk implementierte Blocktrades einen Bildserver, weil sie den Steemit-Bildserver nicht nutzen konnten. Die Implementierung kostet etwa fünfzigtausend Dollar, und sie fordern diese Mittel von der SPS in Hive. Außerdem kommuniziert jemand mit verschiedenen Börsen, um Hive-Tokens aufzulisten, was mindestens dreißigtausend Dollar von der SPS on Hive kosten wird“.

Notestein sagte gegenüber Cointelegraph, dass der SPS ein Allzweckfonds ist, der jetzt „Dezentralisierter Hive-Fonds“ genannt wird. Notestein erklärte, dass er durch Münzinflation finanziert wird, und die Hive-Akteure können über Vorschläge abstimmen, die Kapital benötigen. Er führte aus, dass „Vorschläge nicht einmal Hive-bezogen sein müssen, aber viele der Vorschläge sind es“.

Notestein erwähnte ferner, dass einer der derzeit zur Abstimmung stehenden Vorschläge darin besteht, für eine Austausch-Liaison namens Justine zu bezahlen, die den Austausch über Änderungen, Marketingverfahren und Werbeveranstaltungen auf dem Laufenden halten wird. Allerdings merkte er an, dass Hive noch nie für eine Börsennotierung bezahlt hat:

„Ich denke, die meisten Hivers sind gegen die Idee, für Börsennotierungen zu bezahlen: Von Hive-Notierungen wird erwartet, dass sie organisch sind. Tatsächlich erfolgten die meisten Börsennotierungen von Hive, bevor dieser Vorschlag erstellt wurde.

Darüber hinaus verriet Notestein, dass derzeit 504.000 Hive-Dollar (HBD) im Fonds sind, und erwähnte, dass das verfügbare Tagesbudget für Vorschläge 5040 HBD beträgt. „Der Fonds und das verfügbare Tagesbudget nehmen langsam zu, da die finanzierten Vorschläge nur 2505 HBD pro Tag in Anspruch nehmen“, sagte er.

Der leitende Ingenieur der dezentralen Finanzplattform Kava, Kevin Davis, sagte gegenüber Cointelegraph, dass die Konzentration des Besitzes von DPos-Tokens an Börsen letztendlich die Sicherheit von DPos bedrohen wird: „dPoS-Systeme, die begeisterte Benutzer, engagierte Investoren und einen ’schwer zu erarbeitenden‘ Code haben, werden am besten funktionieren, während andere effektiv von den Börsen übernommen werden können“.

Wie Steem und Hive verlässt sich auch Kava auf einen DPos-Konsensmechanismus, Davis erklärte jedoch, dass DPos schlecht für neutrale Plattformen wie TRON sei, das vor kurzem eine Partnerschaft mit Steem eingegangen ist:

„Für die Leitung einer einzelnen DAO/Anwendung (Kava, Band, Aragon) halte ich dPoS für eine ziemlich effektive Form der Dezentralisierung. Meiner Meinung nach kommt es darauf an, dass die Validatoren (Blockproduzenten, Knotenpunktbetreiber usw.) mit den Entwicklern und Benutzern des Systems anreizorientiert zusammenarbeiten müssen. Für ein DAO scheint das möglich. Für eine neutrale Smart-Contract-Plattform halte ich das nicht für möglich“.

Interessanterweise sagte Andrew Levine, der ehemalige Leiter der Kommunikations- und Advocacy-Abteilung bei Steemit, gegenüber dem Cointelegraph Magazine, dass er zwar fest an das Potenzial der Steem-Blockkette glaubt, dass aber die „Arbeit mit den Arbeitern“, die Blöcke produzieren, nicht mit anderen Funktionen vermischt werden sollte, da „es fraglich ist, ob es der richtige Weg ist, Dinge zu entwerfen“, und fügte hinzu, dass „das Problem bei Steem darin besteht, dass alles miteinander verbunden ist“.

Obwohl dies der Fall ist, erwähnte Davis, dass die Spaltung zwischen Steem und Hive korrekt gehandhabt wurde, bis zur ersten Abstimmung, wo der Austausch gegen die Wünsche der Benutzer stimmte: „Meiner Meinung nach liegt es an den Gemeinschaften, die Linie dafür zu finden, was eine akzeptable harte Abspaltung ist und was nicht, und der Austausch sollte im Allgemeinen die Wünsche der Gemeinschaft respektieren“.

Kraken lanciert Unterstützung für Aussie-Dollar-Handelspaare

Meine Güte! Kraken lanciert Unterstützung für Aussie-Dollar-Handelspaare

  • Kraken hat sechs Monate nach der Übernahme des altgedienten australischen Krypto-Exchange Bit Trade die Unterstützung für Handel und Finanzierung in AUD gestartet.
  • Kraken hat Unterstützung für den Handel mit Aussie-Dollar (AUD)-Paaren und die Finanzierung von Konten angekündigt.
  • Australische Dollars werden auf der Plattform gegen Bitcoin (BTC), Ether (ETH), Litecoin (LTC), Ripple (XRP), Bitcoin Cash (BCH) und Tether (USDT) handelbar sein.

Der AUD ist die siebte Fiat-Währung, die von Kraken bei Bitcoin Trader unterstützt wird, neben USD, CAD, EUR, JPY, GBP und CHF. Kraken-Kunden mit Sitz außerhalb der Vereinigten Staaten werden auch in der Lage sein, AUD-basierte Devisenpaare gegen USD, EUR und JPY zu handeln.

 bei Bitcoin Trader unterstützt

Kraken startet Unterstützung der AUD-Finanzierung

Kraken wird die AUD-Unterstützung am 17. Juni einführen, wobei australische Nutzer Fiat auf die Börse über Banken einzahlen können, die Osko/PayID-Zahlungen unterstützen.

Dieser Schritt folgt auf die Übernahme von Australiens ältestem Krypto-Exchange Bit Trade im Januar. Bei der Übernahme holte Kraken das gesamte Team von Bit Trade an Bord, wobei der Geschäftsführer von Bit Trade, Jonathon Miller, die Rolle des Geschäftsführers für die australischen Aktivitäten von Kraken übernahm.

Bit Trade wurde 2013 ins Leben gerufen und umfasst heute sowohl eine Einzelhandelsbörse als auch einen Schalter für den außerbörslichen Handel in Australien. Der Austausch war ein Gründungsmitglied der Vereinigung Blockchain Australia.

Tauschbörsen konkurrieren um AUD-Marktanteile

Kraken schließt sich nun einer wachsenden Zahl internationaler Börsen an, die um den australischen Krypto-Markt wetteifern.

Im Jahr 2016 expandierte Coinbase nach Australien, wobei Coinbase Debitkartenkäufe in AUD unterstützt.

Im März 2019 startete Binance mit Binance Lite eine Fiat-On-Ramp für australische Nutzer. Im Januar dieses Jahres führte die Binance eine begrenzte Unterstützung für AUD-Einlagen an ihrer internationalen Börse ein.

Im Februar 2019 stellte Huobi Australia seine Tätigkeit bei Bitcoin Trader unter Berufung auf „schlechte Marktbedingungen“ während des Krypto-Winters acht Monate nach Eröffnung des Büros ein.

Wird Bitcoin (BTC)  den Mond beschießen? 

Es gibt keine Garantie dafür, dass Bitcoin vom zusammenbrechenden Finanzsystem profitieren könnte, so Peter Brandt

Peter Brandt

Peter Brandt glaubt, dass die Bitcoin Era nicht unbedingt vom bröckelnden Finanzsystem profitieren wird, so der neue Tweet des Handelsgurus.

Abgesehen davon glaubt er an die langfristige Erzählung, die von Kryptowährungs-Evangelisten propagiert wird.

Der Wendepunkt von Bitcoin

Zentralbanken, die unbegrenzte Liquidität zur Rettung der maroden Weltwirtschaft anbieten, sollen das perfekte Umfeld für Bitcoin sein. Dennoch hat die weltgrößte Krypto-Währung bisher nicht auf die „Japanisierung“ des westlichen Währungssystems reagiert.

Das „digitale Gold“ hat Mühe, sich von den US-Aktien abzukoppeln, nachdem die Korrelation zwischen den beiden Anlageklassen vor kurzem ein beispiellos hohes Niveau erreicht hat.

Dennoch glaubt Mike Novogratz, dass dieses „Geld, das auf Bäumen wächst“, 2020 zum Jahr von Bitcoin machen wird.

Unterdessen twitterte Cameron Winklevoss kürzlich, dass die Coronavirus-Krise der Wendepunkt für die Krypto-Industrie sein werde.

Kein Mittelweg

Brandt ist dafür bekannt, recht extreme Preisvorhersagen zu machen.

Bereits im Dezember entwarf er ein großes Aufwärtsszenario für Bitcoin, wenn die führende Krypto-Währung im Jahr 2020 100.000 Dollar erreichen könnte.

Nachdem der Markt im März den Bach runterging, änderte der Chartist seine Tendenz drastisch, was darauf hindeutete, dass die BTC letztendlich auf Null gehen könnte.

Wie U.Today berichtete, behauptete der Gründer der Silk Road, Ross Ulbricht, auch, dass der Rückgang des „Schwarzen Donnerstags“ seine 100.000 Dollar ungültig gemacht habe, weshalb er jetzt viel niedrigere Preise prognostiziert.